Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE

WEINGUT TESCH

Winzer in 10. Generation

Weingut Tesch
Weingut Tesch

Dr. Martin Tesch zählt zu den profiliertesten deutschen Winzern. Im über 300 Jahre alten Familienbetrieb in Langenlonsheim an der Nahe wird vornehmlich Riesling produziert. Nebenden vielfach ausgezeichneten, klassisch ausgebauten Lagenweinen sind auch die sogenannten Konzept-Weine von TESCH international bekannt.

Frühe Dokumente belegen, dass sich die Flächen des heutigen Weinguts TESCH seit mindestens 1723 im Familienbesitz befinden. Johannes Mattheß (ca. 1673-1729) war der erste urkundlich erwähnte Winzer. Seit der Heirat seiner Enkeltochter Anna Catharina mit Johann Martin Müller im Jahr 1769 trug das Weingut bis ins frühe 20. Jahrhundert den Namen Müller und wurde durch Heirat umbenannt. In nunmehr 10. Generation führt Dr. Martin Tesch seit 1997 das Weingut. Der promovierte Biochemiker verordnete dem Traditionsunternehmen eine komplette Neuausrichtung: Die Anbauflächen wurden fast halbiert, um den Fokus auf die Qualität zu legen. Es werden nur noch die besten Lagen bewirtschaftet, auf denen zu 90% Riesling sowie zu jeweils 5% Weißburgunder (5 %) und Spätburgunder angebaut wird. Auf 25 Hektar werden derzeit rund 150.000 Flaschen Wein pro Jahr produziert.

TESCH-Riesling wächst an Rebstöcken (5000 pro Hektar), die zum Großteil schon mehr als fünfzig Jahre alt sind. Die Wurzeln dieser alten Weinberge greifen tief und die Reben bringen aber nur noch relativ wenig Ertrag. Dies macht die verschiedenen Lagen-Rieslinge markant und ausdrucksstark. Alle Weine sind trocken und besitzen eine frische Säure bei einem Alkoholgehalt von 11,5% bis 12,5%.

Produziert wird wird umweltschonend ohne Herbizide, ohne Insektizide und auch ohne Mineraldünger. Das Ökosystem bleibt dadurch in Balance, die Weinstöcke werden nicht überfordert und die komplexen, gehaltvolleren Weine haben ein hervorragendes Reifepotenzial. Dr. Martin Tesch bekräftigt, dass sich seine Weine nach fünf bis acht Jahren Flaschenreife von ihrer schönsten Seite zeigen. Die Trauben werden von Hand geerntet und zum Teil abgebeert und – nach einigen Stunden Mazeration –, schonend gepresst. Nachdem der Most sich abgesetzt hat, wird er bei natürlichen Temperaturen von 15-19 Grad Celsius vergoren. Vier bis sechs Wochen nach der Gärung wird der Wein zum ersten Mal abgestochen. Nach weiteren vier bis fünf Monaten auf der Feinhefe, wird er zum zweiten Mal abgestochen, geklärt, filtriert und in Flaschen abgefüllt.

Die 2021 Jahrgänge brachten dem Weingut besondere Herausforderungen: "Nach drei trockenen heißen Jahren folgte 2021 ein kühles," erklärt Dr. Martin Tesch.."Im Frühjahr und Frühsommer regnete es ausgiebig. Für unsere Weinberge war dies ein Aufatmen. Wir hatten allerdings alle Hände voll damit zu tun, die Reben vor Krankheiten zu schützen. Die Situation entspannte sich erst im August mit trockenem Sommerwetter. Ein schöner September und Oktober brachte uns die perfekte Ausreifung der Trauben – die ideale Voraussetzung für unsere Vinifikation. Das Ergebnis sind ausdrucksstarke, stoffige, gut balancierte trockene Rieslinge. In der Weinszene bezeichnet man solch einen Jahrgang als „klassisch“. Die vorläufige Entspannung bei den Niederschlägen darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Regenmenge 2021 lediglich dem Durchschnittswert der letzten zehn Jahre entsprach. Es war trotz des verregneten Frühjahrs eines der wärmsten zehn Jahre des letzten Jahrhunderts. Die klimatischen Trends sind ungebrochen und fordern unsere Reaktion."

Zwei der fünf verschiedenen klassisch ausgebauten Lagenweine des Jahrgangs 2021 haben wir probieret. Der Langenlonsheimer LÖHRER BERG (= leerer Berg) zum Preis von ca. 16 € ist eine der ältesten Riesling-Lagen der Nahe. Aus über 40-jährigen Reben entstand ein harmonischer, an Apfelfrucht erinnernder Riesling mit einer angenehmen mineralischen Säure, die mit zunehmender Reife des Weines noch intensiver werden kann. Passt zu hellem Fleisch, Fisch und besonders zu Kalb.

Auf einer der kleinsten Einzellagen der Nahe entsteht der LaubenheimerST. REMIGIUSBERG (ca. 19 €). Verwittertes Vulkangestein und eisenerzdurchzogener Lehm prägen den Boden. Hier entstehen die niedrigsten Erträge mit dem höchsten Extrakt. Die Weine verfügen über eine elegante Struktur, komplexe Mineralität und üppige Frucht, die im Reifeverlauf immer mehr an Mandarinen erinnert. Ein spannender Wein mit geschmeidigem Abgang. Passt zu kräftigen Speisen, geräuchertem Fisch oder Wild.

Dr. Martin Tesch verbindet traditionellen handwerklichen Weinbau mit innovativen Ansätzen. Gegen den Trend kreierte er z. B. mit RIESLING UNPLUGGED (ca. 11 €) einen puristischen, durchgegorenen "Konzeptwein", der ohne Erhöhung des natürlichen Alkoholgehalts auskommt, ohne Mostkonzentration, ohne Eichenholzaromen und ohne Süßung auskommt. So wie man bei Stichwort "unplugged" an ehrliche und unverstärkte ohne technischen Schnickschnack aufgehübschte handgemachte Musik denkt, so steht dieser Wein für eine Rückbesinnung auf das handwerkliche Geschick des Winzers. Dazu wurden die Weinreben kontrolliert umweltschonend kultiviert, zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit kam allein Kompost zum Einsatz, die Trauben wurden von Hand geerntet und selektiert und im Keller bekam der Wein ohne weitere Hilfsmittel alle Zeit, um komplett durchzugären. Der sehr trockene Riesling überzeugt durch feine Säure, feine Mineralität und volle Frucht mit Aromen von weißem Pfirsich. Passt zu leichten Speisen wie sommerlichen Salaten, Suppen, hellem Fleisch, Geflügel, Fisch und vor allem auch zu süßen Speisen.

Mehr zum Weingut: https://weingut-tesch.de

(c) Weingut Tesch


Anzeige
Auto Europe
Anzeige

Unsere aktuellen gedruckten Magazine und eMagazine

Bestellen Sie Reisegenuss als attraktives und übersichtliches ePaper oder als große, umfangreiche und hochwertig gedruckte Printausgabe mit einem Klick auf den jeweiligen Link im Reisegenuss Shop oder im iKiosk für eMags. sowie im iKiosk für Specials. Als Abonnent von Readly erhalten Sie Reisegenuss selbstverständlich dort ohne Kosten.
 

Reisegenuss Gourmet Special

Reisegenuss eMag Gourmet Special 2023: Spitzenköche aus aller Welt

Reisegenuss 3-2022

eMag: Katar - Kroatien - Segeln im Inselparadies - Traumreisen im süclichen Afrika mit Rovos Rail - Steffen Schnetzke - Champagner

Reisegenuss 2-2022

eMag: Mykonos - Grand Tour Schweiz: Vom Bodensee zum Lago Maggiore - Yachtcharter - Umweltfreundlicher auf See

Reisegenuss Special, Kapstadt, Winelands, Garden Route

Unser rund 100-seitiges Südafrika Special - gedruckt oder als eMag: Kapstadt, Winelands, Overberg und Garden Route.

Reisegenuss 3-21

eMag mit einem großen Kuba-Special sowie Reportagen und Interviews über die Südtirol Classics Schenna und Rovos Rail in Südafrika

Reisegenuss Urlaubsplanung 2021

Urlaubsplanung 2021 - das große Print-Magazin mit über 100 Seiten

Reisegenuss eMag 2-2021

eMag mit einer Reportage über die Faröer Inseln und einem großen Tessin Special

Reisegenuss eMag 1-21

eMag mit einer großen Graubünden Reportage und einem großen Kreta Special

Reisegenuss eMag 3-20

eMag mit Reportagen über Sizilien, Thailand, Israel, Malaga und Prag

Reisegenuss eMag 2-20

eMag mit Reportagen über Borneo, Santorini, Chicago, Aragon, Bali, Tirol