Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
SHARE

Südafrika – eines der wenige Fernziele, das in diesem Winter gut zu erreichen ist

|   Übersee

Südafrika ist seit Mitte September 2021 kein Risikogebiet mehr, die Infektionszahlen sind relativ niedrig und auch vor Ort kehrt nun im südafrikanischen Frühjahr mehr und mehr Normalität ein, sodass Reisen in und durch das Land wieder nahezu ohne Einschränkungen möglich sind.

Südafrika hat eine intelligent gestaltete, im gesamten Land geltende fünfstufige „Risk Adjusted Strategy“. Derzeit gilt der niedrigste Level, das ist Level 1 und bedeutet:

  • Es gilt eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 00.00 und 4.00 Uhr
  • Flughafentransfers sind auch während der Ausgangssperre erlaubt. Voraussetzung ist ein entsprechendes Flugticket.
  • Restaurants und Bars sind unter Einhaltung der Hygienevorschriften bis 23 Uhr geöffnet
  • Der Verkauf von Alkohol aus Einzelgeschäften für den externen Konsum ist von Montag bis Sonntag 10 Uhr bis 23 Uhr gestattet.
  • Lizensierte Restaurants dürfen bis 23 Uhr alkoholische Getränke ausschenken.
  • Für Parks, Museen und öffentliche Einrichtungen gelten die offiziellen Öffnungszeiten
  • Versammlungen sind bis zu 750 Personen Indoor und bis zu 2.000 Personen Outdoor gestattet

Was gilt bei der Einreise aus Deutschland, Österreich und der Schweiz?

  • Sowohl bei Einreise als auch bei Ausreise muss ein Reise-Gesundheitsfragebogen ausgefüllt abgegeben werden.
  • Bei Ankunft in Südafrika müssen alle Reisende: ein negatives COVID-19-Testergebnis (PCR-Test / Polymerase Chain Reaction) vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden ab dem Zeitpunkt der Abreise aus dem Herkunftsland nach Südafrika ist.
  • Alle Reisende werden bei Ankunft auf Symptome und auf Kontakte mit infizierten Personen überprüft. Kinder unter fünf Jahren müssen keinen Test vorlegen, bzw. sich keinem Test unterziehen. Sollten bei Einreise nur ein Antigen-Test vorliegen bzw. Symptome (erhöhte Körpertemperatur und grippeähnliche Symptome, etc) auftreten oder Kontakte mit infizierten Personen bestanden haben, muss ein weiterer Test vor Ort durchgeführt werden. Die Kosten dieses Tests sind vom Reisenden zu tragen.
  • Fällt dieser erneute Test positiv aus, so muss der Reisende in einer staatlichen Einrichtung für 10 Tage in Quarantäne. Die Unterbringung an diesem Quarantänestandort erfolgt auf Kosten des Reisenden. Hierfür wird international Reisenden empfohlen, eine Reiseversicherung abzuschliessen, die die Kosten für diesen evtl. weiteren COVID-19-Test und eine mögliche Quarantäne in Südafrika deckt. Es gibt die Möglichkeit der Selbstisolierung: Es muss ein Nachweis über die Adresse der Unterkunft vorgelegt werden, sollten sich Reisende zum Zeitpunkt der Ankunft in Südafrika selbst unter Quarantäne stellen müssen.
  • Alle Reisende müssen die mobile App COVID Alert South Africa installieren.

Die Aufmerksamkeit hinsichtlich Desinfektion ist in den Geschäften und Restaurants Südafrikas nach unseren Erfahrungen deutlich höher als in Deutschland. Auch am Flughafen wird sinnvoll und intensiver als in Deutschland kontrolliert, u.a wird auch wird auch wie in Restaurants i.d.R. die Temperatur gemessen.

Aufgrund unserer Erfahrungen aus 2019 und 2020 in Südafrika rechnen wir nicht mit einer weiteren Infektionswelle in den nächsten Monaten, so dass es auch nicht zu größeren Einschränkungen kommen sollte. Die südafrikanische Regierung regiert ohne langes Diskutieren immer unverzüglich auf sich verändernde Infektionszahlen.. Wir können uns lediglich vorstellen, dass die aktuellen Lockerungen aufgrund des Ansturms von Touristen in den drei Wochen rund um Weihnachten und Neujahr, der absoluten Hauptsaison, wieder leicht eingeschränkt werden, was im vergangenen Jahr sich als sehr effektiv und richtig gezeigt hat. Auch mit solchen leichten Einschränkungen, wie kürzere Öffnungszeiten von Restaurants, lässt sich immer noch bestens in Sonne und Natur Urlaub machen.

Mehr über Urlaub in Südafrika in unserem neuen Reisegenuss eMag, das im November 2021 erscheit, und in unserem Reisegenuss Special (gedruckt), das im kommenden Jahr erscheint.

Alle Angaben one Gewähr.

Bitte Informieren Sie sich vor einer Reise rechtzeitig bei den zuständigen Stellen über die aktuellen Vorschriften!
Für die Einreise z.B.: https://www.southafrica.net/de/de/travel/category/reiseplanung-und-informationen/aktuelle-reisehinweise-coronavirus-covid-19
Für die Rückreise z.B.: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

<< Übersicht

Anzeige
Auto Europe
Anzeige

Unsere aktuellen gedruckten Magazine und eMagazine

Bestellen Sie Reisegenuss als attraktives und übersichtliches ePaper oder als große, umfangreiche und hochwertig gedruckte Printausgabe mit einem Klick auf den jeweiligen Link im Reisegenuss Shop oder im iKiosk für eMags. sowie im iKiosk für Specials. Als Abonnent von Readly erhalten Sie Reisegenuss selbstverständlich dort ohne Kosten.
 

Reisegenuss Special, Kapstadt, Winelands, Garden Route

Unser rund 100-seitiges Südafrika Special - gedruckt oder als eMag: Kapstadt, Winelands, Overberg und Garden Route.

Reisegenuss 3-21

eMag mit einem großen Kuba-Special sowie Reportagen und Interviews über die Südtirol Classics Schenna und Rovos Rail in Südafrika

Reisegenuss Urlaubsplanung 2021

Urlaubsplanung 2021 - das große Print-Magazin mit über 100 Seiten

Reisegenuss eMag 2-2021

eMag mit einer Reportage über die Faröer Inseln und einem großen Tessin Special

Reisegenuss eMag 1-21

eMag mit einer großen Graubünden Reportage und einem großen Kreta Special

Reisegenuss eMag 3-20

eMag mit Reportagen über Sizilien, Thailand, Israel, Malaga und Prag

Reisegenuss eMag 2-20

eMag mit Reportagen über Borneo, Santorini, Chicago, Aragon, Bali, Tirol